Gangang im Pornokino in Berlin

Das war ne Nacht ???? Hatte mir 10, mit Sperma geladene, Männer ins Pornokino LSD in Berlin-Charlottenburg eingeladen und alle kamen. Erst redeten wir etwas, rauchten und ab und an ging ich zu einem der mir doch fremden Männer hin und machte sie richtig an. Dann legte mir mein Mann eine Halskette um und schloss die Handschellen, die an meinen Handknöcheln hingen, zu. Einem der Typen sagte er, er solle mich durch den Shop des Pornokinos führen und dann nach hinten gehen, dort, wo die Kabinen sind.

Klar versteckten sich die Männer dann in den Gängen, in den Kabinen, überall. Und immer wenn ich bei einem vorbei kam, wurde ich kurz und heftig abgefickt, oder ich bließ die Schwänze hart.

Dann gin es in den Kinobereich. Ich wurde immer noch am Halsband geführt und betrat schließlich das Kino. Oh mein Gott, war das geil. Da saßen sie dann alle und wichsten sich einen. Ich ging von Mann zu Mann und setzte mich auf die Schwänze drauf. Am Ende hockte ich vor der großen Leinwand und während ein geiler Porno lief, wurde ich nacheinander schön von hinten genommen. Naja, genau SO mag ich es. Am Ende war ich voll mit Sperma. JamJam – give it to me!

Im übrigen mag ich den Flair in einem Pornokino. Aus allen Ecken und Ritzen strömt Erotik und irgendwie hat es was “schmuddeliges ”. Ab und an bin auch ganz privat unterwegs, ob im KitKat, dem Insomnia oder im Ego24. Meistens suche ich mir genau einen Mann, der das gewisse Etwas hat und genieße es dann, wenn er mich vor den Augen all der Menschen abfickt.

Gangang im Pornokino in Berlin

Related Posts