Wenn der Handwerker kommt

Es gibt so Tage, da will ich ES einfach spontan

Heute war so´n Elektriker da, irgendein Kumpel von meinem Mann, der eine Leuchte in unserem Dachgeschoss verkabeln sollte. Na und wie der da so auf dem Dachboden unseres Hauses seine Kabel verlegte dachte ich mir „lecker Typ, den will ich“. Mein Mann musste irgendwie weg und dann war ich allein mit dem Typen. Ich schaute ihm also erstmal von der Treppe aus zu, ganz heimlich, dann für ihn sichtbar und musste mir dabei immer an meine Möse fassen. Und irgendwie wurde der nette Handwerker ziemlich nervös. Jedenfalls wurde meine Möse schnell sehr feucht, klar. Na und als er sich umdrehte und fragte, ob ich ihm was zu trinken bringen könnte, bot ich ihm an mit nach unten in die Küche zu kommen.

Na und als er da so stand und die Wasserflasche ansetzte, ging es mit mir durch. Ich küsste ihn einfach und fragte, ob er mich anpissen würde, während ich ihm einen blase. Sofort merkte ich seinen harten Schwanz durch den Blaumann hindurch, öffnete die Hose und steckte mir den geilen Prügel tief in meinen Mund. Jaja, ich liebe Deep Throat!!! Und dann schaute ich ihn immer von unten in die Augen und sagte zwischendurch „piss mich an, komm, piss mich an“. Und dann, nach einigem Zögern, lief es in meinen Mund … und dann die Kehle runter. Fuck, ich liebe es, wenn die Pisse warm in meinen Mund läuft, an meinem Körper herunter … in mich hinein. Dann muss ich einfach immer meine feuchte Möse reiben, meinen süßen Kitzler stimulieren. Und klar, er sollte, nein MUSSTE mich dann richtig abficken … schön von hinten. Es war kurz, heftig, und immer wieder nahm er seinen großen Schwanz heraus und pisste mir auf den Arsch.

Und dann spürte ich es, er wollte, nein, musste kommen. Ich schaute ihm in die Augen und fragte ganz devot: „kannst Du mir Dein Sperma in den Mund spritzen? Kannst Du das? Bitte, ich will damit spielen … „.

Er riss mich herum, drückte mich auf den Boden herunter … und ich riss meinen Mund ganz weit auf … und dann ergoss er sich in mir. Das war auch noch sooooo lecker. Ich ließ es eine weile im Mund, spielte damit, schmeckte seine Geilheit. Dann fragte er, ob ich noch etwas Natursekt haben wolle. Klar, wollte ich. Ich schluckte sein Sperma ganz genüsslich runter und ganz langsam ließ er dann den restlichen warmen Saft in meinen Mund laufen … und genüsslich schluckte ich den Mix aus Sperma und Pisse. Ich lächelte ihn dann an und fragte dann „Und, was willst Du nun trinken?“ „Ach, nen Kaffe“, antwortete er und verschwand alsbald wieder ins Dachgeschoss zum Leitungen verlegen. Ein geiler Nachmittag, so mag ich es, genau so!

Wer übrigens auf Natursektspiele steht, der kann ja mal hier, bei Pornhub schauen.

Wenn der Handwerker kommt